Kompaktseminar

Coaching- und Mediations-Kompetenz für Führungskräfte

Coaching- und Mediations-Kompetenz für Top-Kundenberater

In drei Modulen wird sowohl theoretisches als auch praktisches Know-How aus unterschiedlichen Fachbereichen vermittelt. Es werden Best-Practice-Techniken und Methoden aus Coaching und Mediation vermittelt und praxisgerecht trainiert. Grundlage ist ein systemisch-lösungsorienter Ansatz.

Modul 1 + 2
Coaching: Grundlagen und Tools für die tägliche Praxis

Durch Coaching-Tools können Sie Menschen unterstützen, ihre Ziele zu erreichen, gute Entscheidungen zu treffen, Blockaden und Krisensituationen zu überwinden oder innere Konflikten aufzulösen. Erwerben Sie die Kompetenz, Ihre Kunden oder Mitarbeiter in solchen Situationen empathisch abzuholen und zur Selbstreflexion anzuregen. Falls dies gewünscht ist, kann durch eine zielgerichtete Gesprächsführung bei der Überwindung von Hindernissen und der Entfaltung von Potenzialen unterstützt werden.

Modul 3
Mediation: Grundlagen und Tools für einen lösungsorientierten Umgang mit Konflikten

Wenn unterschiedliche Bedürfnisse und Interessen aufeinandertreffen, kommt es schnell zum Konflikt. Lernen Sie, wie Sie Konflikte ansprechen und durch eine neutrale Konfliktberatung, eine Konfliktmoderation oder ein Konfliktcoaching schnelle und nachhaltige Lösungen erzielen können.

 

Für Führungskräfte

Führungskräfte haben vielfältige Aufgaben. So sollen sie u.a. Mitarbeiter und Teams führen und entwickeln, Krisen und Konflikte bewältigen, Veränderungen managen und die Zukunft gestalten. Wertvolle Tools aus Coaching und Mediation helfen Ihnen, sich selbst zu reflektieren und Ihre Mitarbeiter wertschätzend zu führen und zu motivieren.
 

Für Betreuer von privaten oder unternehmerischen Top-Kunden

Schafffen Sie ein Alleinstellungsmerkmal über emotionale Bindung und professionelle coachende Begleitung. Um Familien und Unternehmen über Generationen zu begleiten, werden Berater benötigt, die ihren Kunden neben ihrer Fachexpertise und ihrer positiven Persönlichkeit auch einen Mehrwert auf der persönlichen Ebene bieten.
Dabei bleibt der Berater immer in der hilfreichen Rolle des Prozessbegleiters, er gibt weder Wertungen ab, noch erteilt er Ratschläge oder entscheidet gar für den Kunden.

- Intensivierung der persönlichen Betreuung
- Ausbau der vertrauensvollen Zusammenarbeit auf Augenhöhe
- Kundenerwartungen übertreffen und Begeisterung erzeugen
- Abwanderung zur Konkurrenz verhindern
- Empfehlungsmanagement erzeugen

Preis:

Modul 1 + 2 können nur gemeinsam belegt werden : 1.160 €

Modul 3 kann separat gebucht werden : 580 €

Buchung Modul 1- 3 : 1.470 €

jeweils inkl. Getränke, vor- und nachmittags Pausensnacks (ohne Mittagessen), Teilnehmerunterlagen, Fotoprotokoll

Ort:

Hilden oder Düsseldorf

Termine:

siehe unten

Die Durchführung ist auch als Inhouse-Veranstaltung möglich.
 

Hier anmelden: Download

Für Kundenbetreuer

Termine :

Modul 1: 18.11. + 19.11.19

Modul 2: 10.12. + 11.12.19

Modul 3: 14.01. + 15.01.20

Für Führungskräfte

Termine :

Modul 1: 11.09. + 12.09.19

Modul 2: 09.10. + 10.10.19

Modul 3: 20.11. + 21.11.19

 

Inhalte

Module 1 + 2:
 
Die Rolle und Haltung des Beraters/der Führungskraft als Coach 
Abgrenzung zu anderen Beratungsformaten
Ethisches Selbstverständnis
Anwendungsfelder in der Kundenbetreuung / Führung
Phasen des Coaching
Gesprächsführung & Kommunikation
Selbstreflexion und Selbsterfahrung
Praktische Übungen / Rollenspiele
Modul 3:
Konfliktlösungskompetenz
Konfliktcoaching und -Beratung
Vermittlung in Konflikten
Neutralität und Abgrenzung

Seminarziele

Die Teilnehmer können nach dem Seminar...
 
Modul 1 + 2:
 
- erkennen, wo Coaching- und Mediationstools sinnvoll eingebracht werden können (Möglichkeiten und Grenzen),
- systemisch- lösungsorientierte Vorgehensweisen umsetzen,
- Interventions-Tools anwenden,
- Kunden/Mitarbeitern in privaten und beruflichen Entscheidungsprozessen zu Anregungen und neuen Denkansätzen verhelfen,
- Kunden/Mitarbeitern in hoch emotionalen Situationen angemessen begegnen und empathische sowie professionelle Unterstützung zu geben,
- ergebnisorientierte Selbstreflexions- und Problemlösungsprozesse initiieren.
Modul 3:
- verschiedene Methoden der Konfliktklärung anwenden,
- erkennen, welche Methode der Konfliktbearbeitung passend ist,
- eine neutrale Rolle in der Konfliktvermittlung einnehmen,
- Konfliktmoderationen kompetent durchführen,
- Kunden/Mitarbeiter in Konflikten und Krisen zur Übernahme neuer Perspektiven und Lösungen anregen,
- integrative Beratungsprozesse (als Kundenbetreuer z.B. mit Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern, Rechtsanwälten, …) in die Rolle des konsensual agierenden Moderators zielorientiert steuern.
 

Hier anmelden: Download